#more

www.fussball-livestream.net ist kostenlos und werbefrei
Live Stream Deutschland - Argentinien 13.07.2014 21:00 Uhr WM 2014
Sonntag, 13. Juli 2014

Live Stream Deutschland - Argentinien
Im 19. WM-Endspiel heißt es zum dritten Mal Deutschland gegen Argentinien. Die DFB-Elf will den vierten Stern auf dem Trikot, für die Südamerikaner wäre es der dritte Triumph. Spätestens seit dem furiosen 7:1 gegen Brasilien ist Deutschland in der Favoritenrolle, doch Argentinien wird wohl schwerer zu knacken zu sein. Die Gauchos lagen im gesamten Turnierverlauf kein einziges Mal in Rückstand.

Zum vierten Mal in Folge sind die Adlerträger unter den vier Besten bei einer WM-Endrunde. Nun soll es 24 Jahre nach dem letzten Triumph (1:0 in Rom gegen Argentinien) wieder zum Titel reichen. Bundestrainer Joachim Löw gibt sich vor dem Finale selbstbewusst: "Wir haben das richtige Maß an Selbstvertrauen. Wir haben Respekt, aber wenn wir unser Spiel durchsetzen können, dann werden wir gewinnen." 

Der viermalige Weltfussballer Lionel Messi konnte bei seinen ersten beiden WM-Teilnahmen keine Begeisterungsstürme entfachen. In Brasilien ließ er sein Können ab und an aufblitzen, doch den Finaleinzug schaffte das Team von Coach Alejandro Sabella vor allem aufgrund einer starken Abwehr. Demichelis, Garay und Co. ließen während des Turniers bisher die wenigsten Gegentore zu. So soll sich ein Debakel wie im Viertelfinale vor vier Jahren (0:4) nicht wiederholen.

Bundestrainer Löw setzt im WM-Finale gegen Argentinien auf dieselbe Startelf wie beim 7:1-Halbfinalerfolg gegen Gastgeber Brasilien. WM-Rekordtorjäger Miroslav Klose beginnt demnach wie schon gegen die Selecao als einzige Spitze. Kapitän Philipp Lahm spielt im Maracana-Stadion erneut auf der rechten Seite der Viererkette. 

Die Argentinier beginnen mit derselben Startelf wie im Halbfinale gegen die Niederlande, das sie nach 120 torlosen Minuten mit 4:2 im Elfmeterschießen gewannen. Dies bedeutet, das Angel Di Maria zumindest für einen Startelf-Einsatz nicht rechtzeitig fit geworden ist. Der Champions-League-Sieger von Real Madrid sitzt aber auf der Bank.

Fußball im Stadion Maracana, das war für Brasilianer über Jahrzehnte eine heilige Messe. Allein das Wort Maracana elektrisiert Fußball-Fans und -Spieler weltweit. "König" Pelé erzielte hier sein 1000. Tor, Garrincha, Zico, Sócrates, Romário und Ronaldo verzauberten in diesem Fußball-Tempel die Massen. Das Maracana ist ein Sehnsuchtsort und von Mythen umrankt wie kein anderes Stadion. Heute passen knapp 72.000 Zuschauer in das Stadion, in dem Deutschland bereits im Viertelfinale Frankreich ausschalten konnte. 

Zum achten Mal bereits steht eine deutsche Mannschaft im Endspiel, öfter als jede andere. Für Argentinien ist es das vierte Mal. Die Länderspielbilanz insgesamt spricht für die "Seleccion" (neun Siege, fünf Unentschieden, sechs Niederlagen), bei Weltmeisterschaften verlor Deutschland in sieben Partien allerdings nur einmal (1986 im Finale von Mexiko-City mit 2:3).

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig/Fullscreen ohne Adblocker) 

Live Stream Brasilien - Holland 12.07.2014 22:00 Uhr WM 2014
Samstag, 12. Juli 2014

Live Stream Brasilien - Holland
Mit 1:7 verlor die Selecao am Dienstag gegen eine überragende deutsche Nationalmannschaft. Das Halbfinale in Belo Horizonte war ein sportliches Erdbeben, ein Desaster für den WM-Gastgeber. Um so wichtiger ist dem Team von Trainer Felipe Scolari ein Sieg heute gegen die Niederlande. Zum einen, um dieses fantastische Turnier mit einem Erfolg zu beenden, zum anderen möchten die Brasilianer die Versöhnung mit dem eigenen Volk wieder halbwegs herstellen. Die Niederlande schieden am Mittwoch erst im Elfmeterschießen gegen Argentinien aus. Trainer Louis van Gaal stellte im Anschluss klar, dass ihn die Partie um Platz 3 kaum noch interessiere. Wir sind gespannt, ob die die Spieler der Elftal diese Ansicht teilen.

Nachdem die Gruppenphase mit zwei Siegen und einem Remis als Tabellenerster der Gruppe A beendet wurde, schlug man in Achtel- und Viertelfinale die südamerikanische Konkurrenz aus Chile und Kolumbien. Im Halbfinale erlebte die Selecao bekanntlich ihr Desaster gegen Deutschland, weswegen der Traum vom Finale in Rio de Janeiro platzte.

Oranje begann furios, stellte gleich zu Beginn die Titelverteidiger aus Spanien mit 5:1 kalt. Auch gegen Australien und Chile gab es Siege. Im Achtelfinale drehte die Elftal den Rückstand gegen Mexiko in den letzten Minuten in einen 2:1-Erfolg, ehe im Viertelfinale Costa Rica im Elfmeterschießen bezwungen wurde. Gegen Argentinien mussten Robben und Co. erneut ins Elfmeterschießen, dort scheiterten sie allerdings gegen die Südamerikaner.

Brasiliens Startelf wird gegenüber dem 1:7 gegen Deutschland auf sechs Positionen verändert: Thiago Silva ist nach seiner Gelb-Sperre in der Abwehrzentrale zurück. Zudem kommen Maxwell, Paulinho, Ramires, Willian und Jo rein. Dante, Marcelo, Fernandinho, Bernard, Hulk und Fred sitzen zunächst draußen.

Brasilien und die Niederlande treffen heute im Nationalstadion in der Hauptstadt Brasilia aufeinander. Das extra für die Weltmeisterschaft erbaute Stadion bietet Platz für 70.064 Zuschauer. Es ist das zweitgrößte Stadion der diesjährigen Fußball-WM und wurde im Rahmen des Confed Cups 2013 eröffnet.

Live Stream Holland - Argentinien 09.07.2014 22:00 Uhr WM 2014
Mittwoch, 9. Juli 2014

Live Stream Holland - Argentinien
Heute wird der Finalgegner der deutschen Mannschaft gesucht: Kandidaten sind die Niederlande und Argentinien. "Oranje" spielt bisher ein tolles Turnier und ging in allen fünf Partien als Sieger vom Platz. Die "Gauchos" spielten zwar nicht immer einen spektakulären Fußball, haben aber ebenso eine weiße Weste im bisherigen Turnierverlauf. Bei den Niederlanden wird es heute vor allem auf den bärenstarken Arjen Robben ankommen. Der Flügelflitzer vom FC Bayern hat drei Tore geschossen und zwei Assists auf seinem Konto. Bei den Argentiniern werden alle Augen auf Lionel Messi gerichtet sein. Der Superstar vom FC Barcelona hat bis vier Mal getroffen und ein Tor vorbereitet. Dieses Halbfinale ist ein Spiel auf Augenhöhe - es gibt keinen klaren Favoriten.

Die Niederlande spielte eine klasse Vorrunde, holte aus drei Spielen neun Punkte und setzte sich souverän in Gruppe B als Erster durch. Die "Elftal" besiegte den noch amtierenden Weltmeister aus Spanien sensationell mit 5:1, Australien mit 3:2 und Chile mit 2:0. Im Achtelfinale gewannen die Jungs von Coach Louis van Gaal 2:1 gegen Mexiko, im Viertelfinale bezwang man Costa Rica erst im Elfmeterschießen mit 4:3.

Argentinien setzte sich als Tabellenerster in Gruppe F vor Nigeria, Bosnien-Herzegowina und den Iran durch. Gegen die Bosnier siegten Lionel Messi und Co. 2:1, gegen die Iraner mit 1:0 und gegen die Nigerianer mit 3:2. Im Achtelfinale bezwang man mit viel Mühe und erst nach anstrengenden 120 Minuten die Schweiz mit 1:0. Im Viertelfinale reichte ein Treffer von Gonzalo Higuain zum wichtigen 1:0 gegen die Belgier.

Im Vergleich zum Zittersieg gegen Costa Rica verändert Coach Louis van Gaal sein Team nur auf einer Position. Nigel de Jong (AC Mailand) kehrt nach Verletzungspause zurück ins Team, dafür muss Memphis Depay wieder zurück auf die Ersatzbank. Das bedeutet der Bondscoach setzt erneut auf die starke Offensive um Arjen Robben (FC Bayern), Wesley Sneijder (Galatasaray Istanbul) und Robin van Persie (Manchester United). Die beiden Bundesliga-Legionäre Paul Verhaegh (FC Augsburg) und Klaas-Jan Huntelaar (FC Schalke) sitzen wie gewohnt zunächst auf der Ersatzbank. Ebenso wie Elfmeter-Held Tim Krul, aber das war zu erwarten.

Böser Rückschlag für die "Albiceleste"! Angel di Maria, der bis dato ein klasse Turnier spielte, fällt mit einer Muskelverletzung aus. Alejandro Sabella bringt dafür Enzo Perez von Beginn an. Ansonsten kehrt Linksverteidiger Marcos Rojo nach abgesessener Gelbsperre für Jose Basanta zurück in die Startelf. Das bedeutet auch: Sergio Kun Agüero sitzt zunächst nur auf der Ersatzbank. Ex-Bundesligaspieler Martin Demichelis spielt von Beginn an, ebenso wie die beiden Offensivstars Lionel Messi und Gonzalo Higuain. Dennoch von den "fantastischen Vier" stehen heute mit Messi und Higuain nur zwei auf dem Platz.

Live Stream Brasilien - Deutschland 08.07.2014 22:00 Uhr WM 2014
Dienstag, 8. Juli 2014

Live Stream Brasilien - Deutschland
Halbfinale gegen den Rekordweltmeister und Gastgeber mit 200 Millionen Fans im Rücken - auf dem Papier könnte die Aufgabe für die DFB-Elf kaum schwerer sein. Dennoch herrscht großer Optimismus im deutschen Lager. Bundestrainer Joachim Löw baut auf seinen erfahrenen Kader, der Deutschland zum vierten Mal in Folge ein WM-Semifinale beschert und nach 1954, 1974 und 1990 den vierten Titel gewinnen soll: "Wir wissen, was wir können. Und wenn wir das umsetzen, sind unsere Chancen nicht gerade klein." Brasilien konnte im bisherigen Turnierverlauf nur selten überzeugen und muss nun auch noch auf den verletzten Superstar Neymar (Wirbelbruch) und den gesperrten Abwehrchef Thiago Silva verzichten.

Im gesamten Turnierverlauf wirkte Brasilien aufgrund des hohen Drucks gehemmt. Statt dem allseits bekannten "jogo bonito" zeigten die "Canarinhos" kalkulierten Ergebnisfußball und schreckten, insbesondere im Viertelfinale gegen Kolumbien (2:1), auch nicht vor einer äußerst aggressiven Spielweise zurück. Die entscheidenden Treffer gingen dabei bezeichnenderweise auf das Konto der beiden Innenverteidiger Thiago Silva und David Luiz. In der Runde zuvor musste man gegen Chile gar den Umweg über das Elfmeterschießen gehen. "Die Brasilianer sind hier nicht mehr die Zauberer", urteilte Bastian Schweinsteiger.

Auch die Adlerträger konnten nach dem souveränen Auftaktsieg gegen Portugal (4:0) nur sporadisch überzeugen. Dennoch war das DFB-Team in der K.O.-Phase gegen Algerien (2:1 n.V.) und Frankreich (1:0) die bessere Mannschaft und hatte das Geschehen bis auf die Anfangsphase im Achtelfinale recht gut im Griff. Die Mannschaft erweckt zudem den Anschein noch Steigerungspotenzial zu besitzen. Außenverteidiger Benedikt Höwedes sieht dies ähnlich: "Wir haben noch immer kein perfektes Spiel gemacht, aber wir nähern uns an. Deutschland war immer eine Turniermannschaft. Das sind wir auch diesmal.

Die schon erwähnten Ausfälle von Thiago Silva und Neymar trafen die Brasilianer bis ins Mark. Für die beiden tragenden Säulen rücken der Münchener Dante und Bernard (Schachtjor Donezk), der in Belo Horizonte geboren wurde, in die Startelf. Immerhin kehrt mit Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg) ein Deutschland-Legionär zurück, der viele Spieler des Gegners in- und auswendig kennt.

Miroslav Klose ist erneut einzige Spitze und erhält von Beginn an die Chance alleiniger WM-Rekordtorschütze zu werden. Der Wahl-Römer schreibt aber auf jeden Fall Geschichte: Als erster Spieler überhaupt absolviert er sein viertes WM-Halbfinale. Per Mertesacker muss hingegen wieder auf der Bank Platz nehmen.

Das Estadio Governador Magalhaes Pinto, kurz Mineirao, in der Millionenstadt Belo Horizonte war unter anderem schon Austragungsort des brasilianischen Achtelfinals gegen Chile. Es beheimatet im Ligabetrieb die mehrfachen Landesmeister Atlético Mineiro und Cruzeiro Belo Horizonte. Mit einem Fassungsvermögen von 58.170 Zuschauern weist die Arena zur WM ein komplett neues Gesicht auf. Im Rahmen des Umbauprojekts wurde das Spielfeld abgesenkt, die Stadionanbindung optimiert und weitere Verbesserungen vorgenommen.

Seit Tagen gibt es sowohl bei Experten als auch bei Gelegenheitsguckern vor allem ein Thema: Wie wird sich das Fehlen Neymars auf das Spiel auswirken? Auf den ersten Blick scheint der Fall klar zu sein: Die Brasilianer haben einen großen Nachteil, weil ihr bester Torschütze und die wichtigste Offensivstütze nicht mitwirken kann. Allerdings muss Deutschland nun mit der Favoritenrolle leben und gegen eine "Jetzt-erst-recht"-Stimmung anspielen. "Sie werden jetzt noch aggressiver auftreten und als Team weiter zusammenwachsen," erwartet Bastian Schweinsteiger. 

Live Stream Holland - Costa Rica 05.07.2014 22:00 Uhr WM 2014
Samstag, 5. Juli 2014

Live Stream Holland - Costa Rica
In der Arena Fonte Nova wird der letzte Halbfinalist ermittelt. Die Niederlande spielte eine klasse Vorrunde, holte aus drei Spielen neun Punkte und setzte sich souverän in Gruppe B als Erster durch. Die "Elftal" besiegte den noch amtierenden Weltmeister aus Spanien sensationell mit 5:1, Australien mit 3:2 und Chile mit 2:0. Im Achtelfinale gewannen die Jungs von Coach Louis van Gaal 2:1 gegen Mexiko. Costa Rica setzte sich sensationell in Gruppe D als Erster durch. Die "Ticos" besiegten Uruguay deutlich mit 3:1, gewannen knapp mit 1:0 gegen Italien und holten gegen England ein 0:0. Im Achtelfinale musste man lange Zeit zittern, gewann aber letztlich im Elfmeterschießen mit 5:3 gegen Griechenland. Die Niederlande ist heute natürlich Favorit, aber Costa Rica hat schon unter Beweis gestellt, dass sie die Großen ärgern können.

Im Vergleich zum mühsamen Achtelfinalsieg gegen Mexiko verändert Louis van Gaal sein Team auf zwei Positionen. Bruno Martins Indi und Memphis Depay rücken für Bundesligaspieler Paul Verhaegh (FC Augsburg) und den verletzten Nigel de Jong (Leistenverletzung) ins Team. Ansonsten setzt van Gaal auf das bewährte Personal und somit auch auf den bärenstarken Arjen Robben (FC Bayern). Klaas-Jan Huntelaar (FC Schalke) sitzt trotz seiner Vorlage und seines Siegtreffers erneut nur auf der Ersatzbank. 

Auch bei Costa Rica gibt es im Vergleich zum Achtelfinalsieg gegen Griechenland eine Veränderung. Oscar Duarte fehlt aufgrund seiner Gelb-Roten Karte gesperrt, dafür rutscht Johnny Acosta in die Verteidigung. Bundesligaspieler Junior Diaz (FSV Mainz 05) steht erneut in der Startelf. Vor setzt Coach Jorge Luis Pinto auf die bisher sehr auffälligen Bryan Ruiz und Joel Campbell. Roy Miller fehlt verletzt im Kader.

Das Stadion wurde extra für die WM erbaut. Es ist eine moderne Arena mit einer Kapazität von 51.9000 Zuschauer-Plätzen. Das alte Estádio Fonte Nova, offiziell Estádio Octávio Mangabeira, das Schauplatz vieler Klassiker zwischen den beiden Lokalmatadoren EC Bahia und FC Vila Nova war, wurde 2010 abgerissen. Afrikanische Elemente sind in ganz Salvador präsent, von den Capoeira-Kreisen (eine Kombination aus Kampfkunst und Tanz, die von afrikanischen Sklaven nach Brasilien gebracht wurde) bis hin zu den Klängen von Agogôs und Atabaques (Percussion-Instrumente). Aufgrund dieser afrikanischen Vermächtnisse wird Salvador auch als Roma Negra (Schwarzes Rom) bezeichnet. Die Hauptstadt des Bundesstaates Bahia ist aber nicht nur ein historisches Juwel, sondern hat sich auch zum wirtschaftlichen Zentrum des Nordostens entwickelt. Salvador ist mit rund drei Millionen Einwohnern die brasilianische Stadt mit der dritthöchsten Bevölkerungszahl.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig/Fullscreen ohne Adblocker) 

Live Stream Argentinien - Belgien 05.07.2014 18:00 Uhr WM 2014

Live Stream Argentinien - Belgien
In der brasilianischen Hauptstadt wird der dritte Halbfinalist gesucht. Argentinien setzte sich als Tabellenerster in Gruppe F vor Nigeria, Bosnien-Herzegowina und dem Iran durch. Gegen die Bosnier siegten Lionel Messi und Co. 2:1, gegen die Iraner mit 1:0 und gegen die Nigerianer mit 3:2. Im Achtelfinale bezwang man mit viel Mühe und erst nach anstrengenden 120 Minuten die Schweiz mit 1:0. Angel die Maria war der Schütze des goldenen Tors. Belgien setze sich in Gruppe H mit drei Siegen (2:1 gegen Algerien, 1:0 gegen Russland und 1:0 gegen Südkorea) als Gruppensieger durch und gewann im Achtelfinale ebenfalls erst in der Verlängerung mit 2:1 gegen die USA. Kevin de Bruyne und Romelu Lukaku entschieden die Partie für die Belgier. Dementsprechend ausgeglichen, wird die heutige Partie erwartet. Beide gelten von Turnierbeginn an als heiße Kandidaten auf den WM-Titel.

Im Vergleich zum Achtelfinal-Sieg gegen die Schweiz verändert Coach Alejandro Sabella sein Team auf drei Positionen: Ex-Bundesligaspieler Martin Demichelis ersetzt Federico Fernandez in der Innenverteidigung, Linksverteidiger ist heute Jose Basanta anstelle des gelb-gesperrten Marcos Rojo und Lucas Biglia spielt anstelle von Fernando Gago im defensiven Mittelfeld.

Belgiens Trainer Marc Wilmots verändert seine Startelf im Vergleich zum Sieg im Achtelfinale gegen die USA auf nur einer Position. Kevin Mirallas rückt für Dries Mertens in die Startelf. Zudem setzt Wilmots heute erneut auf Divock Origi als alleinige Sturmspitze. Das bedeutet: Matchwinner Romelu Lukaku (ein Treffer, eine Vorlage) sitzt erneut nur auf der Ersatzbank. Die Bundesligaspieler Kevin De Bruyne (VfL Wolfsburg) und Daniel van Buyten (FC Bayern) spielen auch heute von Beginn an.

Beide Mannschaften treffen heute im Nationalstadion in der Hauptstadt Brasilia aufeinander. Das extra für die Weltmeisterschaft erbaute Stadion bietet Platz für 70.064 Zuschauer. Es ist das zweitgrößte Stadion der diesjährigen Fußball-WM und wurde im Rahmen des Confed Cups 2013 eröffnet.

Bei den Argentiniern müssen Ezequiel Garay und Angel di Maria aufpassen. Beide wären bei einer weiteren Gelben Karte im Halbfinale gesperrt. Bei den Belgiern sind gleich fünf Spieler von einer Sperre bedroht, darunter vier absolute Säulen mit Toby Alderweireld, Vincent Kompany. Jan Vertonghen und Axel Witsel. Moussa Dembele, der heute nur auf der Bank sitzt, wäre ebenfalls bei einer weiteren Karte gesperrt.

Live Stream Brasilien - Kolumbien 04.07.2014 22:00 Uhr WM 2014
Freitag, 4. Juli 2014

Live Stream Brasilien - Kolumbien
Spannung ist garantiert, wenn Brasilien und Kolumbien heute aufeinandertreffen. Die Selecao will mit aller Macht die Heim-WM gewinnen, präsentierte sich dabei bislang aber in schwankender Form. In der Vorrunde zeigte das Team von Luiz Felipe Scolari mehr Schatten (2:1 gegen Kroatien, 0:0 gegen Mexiko) als Licht (4:1 gegen Kamerun). Und auch im Achtelfinale (3:2 nach Elfmeterschießen gegen Chile) hatten die Brasilianer ihre liebe Mühe. Nun wartet Kolumbien auf die Selecao. Die Mannschaft von Jose Pekerman spielt dagegen eine glänzendes Turnier und steht erstmals in ihrer Geschichte im Viertelfinale. Schon in der Gruppenphase (3:0 gegen Griechenland, 2:1 gegen die Elfenbeinküste, 4:1 gegen Japan) boten die Cafeteros großen Fußball und gewannen auch ihr viertes Spiel mit dem 2:0 gegen Uruguay. Brasilien dürfte gewarnt sein.

Der Ausfall des gelbgesperrten Luiz Gustavo reißt ein großes Loch ins defensive Mittelfeld. Der Profi des VfL Wolfsburg ist mit seiner Zweikampfstärke und Übersicht in Scolaris System kaum zu ersetzen. Der zuletzt auf die Bank versetzte Paulinho übernimmt die Sechser-Position. Außerdem nimmt Scolari überraschend Dani Alves vom FC Barcelona aus dem Team und gibt stattdessen Maicon eine Chance. Ansonsten ändert der Trainer seiner Startelf aber nicht, auch weil Superstar Neymar rechtzeitig fit geworden ist. Dante von Bayern München sitzt damit erneut auf der Bank.

Jose Pekerman nimmt im Vergleich zum 2:0 gegen Uruguay zwei Änderungen vor. Fredy Guarin ersetzt im defensiven Mittelfeld Abel Aguilar, Victor Ibarbo in der Offensive Jackson Martinez. Im Fokus steht aber weiter James Rodriguez vom AS Monaco. Adrian Ramos, der von Hertha BSC zu Borussia Dortmund wechselt, sitzt wieder nur auf der Bank. Bislang durfte er nur gegen Japan von Beginn an ran. Gegen Uruguay wurde er fünf Minuten vor Schluss eingewechselt.

Beide tragen das gelbe Trikot mit der Nummer 10 und die ganze Last eines Millionen-Volkes auf den Schultern. Beide sind 22 und sind die Stars dieser WM. Brasilien gegen Kolumbien ist vor allem das Duell Neymar gegen James Rodríguez! "James ragt heraus, wir müssen uns vor ihm ganz besonders in Acht nehmen", sagt Brasiliens Fernandinho. Der Respekt der Kolumbianer vor Neymar ist ähnlich groß. "Neymar ist ihr Bester, klar", sagt Verteidiger Pablo Armero, "aber wir dürfen trotzdem nicht nur an ihn denken."

Auf dem Rasen wird es heute Abend hoch her gehen. Doch nicht nur dort. Die Rivalität der beiden südamerikanischen Teams dürfte für eine hitzige Stimmung im Estadio Castelao sorgen. Da die traditionelle Trikotfarbe beider Mannschaften gleich ist, wird in der Arena das "Gelbfieber" umgehen. Die benachbarten Grenzstädte Tabatinga (Brasilien) und Letícia (Kolumbien) schlossen am Spieltag sogar ihre Schranken, weil sie Krawalle befürchten. Der Bürgermeister von Bogotá hat für die Kolumbianer ab 10.00 Uhr morgens für zwölf Stunden "Ley Seca" ausgerufen, ein Ausschenk-Verbot von Alkohol.

Der WM-Überflieger der Kolumbianer, der mit fünf Treffern die Torjägerliste der Weltmeisterschaft anführt, flirtete bereits mit dem spanischen Champions-League-Sieger Real Madrid, doch sein momentaner Arbeitgeber denkt überhaupt nicht daran, sein Offensivjuwel abzugeben. "Es gibt keine Verhandlungen mit keinem Klub. Wir zählen auf ihn, und wir denken, dass er eine großartige Saison spielen wird", sagte Wadim Wasiljew, Vize-Präsident von AS Monaco. Er stellte aber auch klar: "Niemand ist unverkäuflich."

Auf den 22-Jährigen, der seine körperlichen Probleme überwunden zu haben scheint, liegt heute wieder ein großer Druck. Denn Brasilien war bislang stark abhängig von der Form des viermaligen WM-Torschützen. Außerdem wartet auf der anderen Seite Rodriguez (fünf Treffer) zum Wettballern um die WM-Torjägerkrone. "Keine Ahnung, wer der bessere Spieler ist. Ich hoffe, sein Zyklus endet jetzt", sagte Neymar über "King James".

Live Stream Frankreich - Deutschland 04.07.2014 18:00 Uhr WM 2014

Live Stream Frankreich - Deutschland
Deutschland gegen Frankreich - im europäischen Klassiker wird heute Abend der erste Halbfinalist der diesjährigen Weltmeisterschaft in Brasilien gesucht. Lange Zeit schien es, als würde Deutschland favorisiert in das Duell mit der Grande Nation gehen können. Mit Siegen gegen Portugal (4:0) und die USA (1:0) sowie dem 2:2 gegen Ghana hatte die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw souverän die Gruppe H gewonnen. Doch dann kam das Spiel am vergangenen Montag gegen Algerien. Dieser 2:1-Duselsieg nach Verlängerung, nach dem scheinbar nichts mehr so ist wie es war. Plötzlich gelten die Franzosen als leichter Favorit, schließlich setzten sie sich im Achtelfinale souveräner, wenn auch nicht überzeugend, mit 2:0 gegen Nigeria durch. In der Gruppenphase gewann das Team von Didier Deschamps gegen Honduras (3:0) und die Schweiz (5:2) und trennte sich von Ecuador 0:0.

Was wurde nach dem Algerien-Spiel nicht diskutiert. Sollte der Kapitän auf seine Stammposition zurückkehren und - wie schon nach der Verletzung von Shkodran Mustafi am Montag - wieder rechts in der Viererkette oder weiter im defensiven Mittelfeld spielen? Löw hat sich entschieden: Lahm spielt Rechtsverteidiger, das defensive Mittelfeld bilden Sami Khedira und Bastian Schweinsteiger. Im Sturm spielt Miro Klose.

Der Matchwinner des Algerien-Spiels, der das 1:0 mit der Hacke erzielte und das 2:0 von Mesut Özil vorbereitete, steht erneut nicht in der Startelf. Auf der Bank sitzen ebenfalls Per Mertesacker und Mario Götze, die am Montag noch begonnen hatten.

Welche Bedeutung die heutige Partie hat, zeigt auch eine Meldung des Automobilkonzerns VW. Der hat am Freitag in seinem Stammwerk in Wolfsburg die Spätschicht gestrichen, damit die Mitarbeiter das WM-Viertelfinale verfolgen konnten. "Wir haben einen Deal gemacht, um die Spätschicht, die von 14.00 bis 22.00 Uhr läuft, herunterzufahren", sagte ein Sprecher. Durch die Maßnahme können rund 4000 Mitarbeiter die Begegnung sehen. Die Stunden werden den Arbeitern allerdings von ihrem monatlichen Konto abgezogen. 

Die WM in Brasilien ist aus deutscher Sicht bislang schwer einzuordnen. Dem starken, aber durch den frühen Platzverweis begünstigten 4:0 gegen Portugal folgte das durchwachsene 2:2 gegen Ghana. Gegen die USA war beim 1:0 nicht viel Gegenwehr zu spüren, gegen Algerien beim mühsamen Achtelfinalsieg dagegen um so mehr. Heute steht die DFB-Elf so richtig auf dem Prüfstand. Sie muss zeigen, dass sie das Zeug hat, zurecht zum großen Titelfavoriten zu zählen.

Vier Jahre nach dem "Fiasko von Knysna", als die Equipe Tricolore bei der WM in Südafrika sang- und klanglos in der Vorrunde ausschied und für einen Skandal sorgte, als sich das Team gegen Trainer Raymond Domenech stellte, ist das Verhältnis zu den eigenen Fans wieder gekittet. 5000 blau-weiß-rote Anhänger schmetterten im Estádio Nacional von Brasília zuletzt lauthals die Marseillaise, daheim jubelten 16 Millionen vor den Fernsehern. Frankreich liebt seine Equipe Tricolore wieder innig - vier Jahre nach dem größten Krach.

Geht es nach den deutschen Anhängern, wird der französische Nationalcoach heute eine ganz neue Erfahrung machen. Denn weder als Spieler - 1998 gewann er in seinem Heimatland den Titel - noch als Trainer (seit 2012 im Amt) verlor er jemals ein WM-Spiel. Und das in zehn Versuchen. 

Drei Mal kreuzten die Deutschen mit Frankreich bei einer Weltmeisterschaft die Klingen. 1958 in Schweden behielt Frankreich zwar mit 6:3 die Oberhand, doch 1982 in Spanien (5:4 nach Elfmeterschießen) und 1986 in Mexiko (2:0 im Halbfinale) gewann die DFB-Elf. Insgesamt ist die Bilanz allerdings negativ: 25 Spiele, 8 Siege, 6 Unentschieden, 11 Niederlagen - 42:41 Tore.

"Das Halbfinale von 1982 ist nostalgischen Fans immer noch in bester Erinnerung", twitterte der 78 Jahre alte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter noch vor Ende des deutschen Viertelfinals gegen Algerien (2:1 n.V.). Das brutale Foul von Torhüter Toni Schumacher am gerade eingewechselten Franzosen Patrick Battiston überschattet allerdings die historische Nacht von Sevilla. 

Fußball im Stadion Maracana, das war für Brasilianer über Jahrzehnte eine heilige Messe. Allein das Wort Maracana elektrisiert Fußball-Fans und -Spieler weltweit. "König" Pelé erzielte hier sein 1000. Tor, Garrincha, Zico, Sócrates, Romário und Ronaldo verzauberten in diesem Fußball-Tempel die Massen. Das Maracana ist ein Sehnsuchtsort und von Mythen umrankt wie kein anderes Stadion. Heute passen knapp 72.000 Zuschauer in das Stadion, in dem auch das Finale am 13. Juli ausgetragen wird.

 
Fussball Live Stream © 2014 - Some rights reserved.